22.02.2013 - Ankunft in Cairns  
     
  Hallo und Willkommen in Australien!

Hallo und Willkommen auf unserem Australien-Blog! Hier berichten wir Verwandten, Freunden und Interessierten ueber unser Leben in Australien.

Bis gestern und seit 2004 haben wir in China gelebt. Geschichten aus dieser Zeit haben wir auf dem Weblog shanghai-stories.net veroeffentlicht.

Gestern sind wir nun aus Shanghai abgereist, um heute morgen mit etwas Verspaetung in Cairns (Australien) anzukommen. Nachdem der Zoll zwei von Luisa's hausgemachten Breien konfisziert hatte, wurden wir von Tini und Nesrin begruesst. Wir freuen uns sehr, dass Tini nun gebuehrend Zeit mit ihrer neuen Schwester verbringen kann.

Gleich nach der Ankunft in Tini's Haus wurden wir von zwei der fuer Mission Beach typischen Cassowaries begruesst, dann kamen einige Wallebies (eine Art Kaenguru) vorbei. Natuerlich haben wir uns ausgiebig am Strand aufgehalten - langersehnt fuer Luisa, aber nach all dem Grau und Gestank der letzten Wochen in Shanghai natuerlich auch fuer uns ...
 
 
Lulu's Bett und Schuhe
Tini war so reizend, ein zauberhaftes Bettchen fuer Lulu zu bereiten und ihr Schuhe fuer ihren grossen Auftritt in Melbourne zu schenken - ein schoenes Willkommen. Danke Tini!
Cassowary-Mutter mit Kind in Tini's Garten
Die Beiden kommen fast taeglich, um sich an den im Hintergrund erkennbaren Beeren zu laben. Der deutsche Name fuer Cassowary ist Kasuar. Laut Wikipedia ist der Cassowary die dritt-groesste Vogelart nach dem Emu (lebt auch in Australien) und dem (afrikanischen) Strauss. Die Tiere sind scheu, und dennoch spatzieren sie einfach so in Wohngebieten herum. Es wird von Faellen berichtet, in denen Cassowaries sich mit nahezu toedlicher Energie verteidigen. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Tiere nicht zu provozieren sondern sich bei deren Anwesenheit ruhig zu verhalten oder besser noch zurueckzuziehen. Mehr Informationen zum Cassowary gibt es auf Klick bei Wikipedia.
Luisa (alias Lulu) und Tini in der Haengematte auf der Terrasse vor dem Haus
Erster Strandgang fuer Luisa
Wir hatten ja bereits 2006 in Melbourne und 2010 in Mission Beach Gelegenheit, australische Natur und Straende zu erfahren. Fuer Luisa ist es jedoch die erste Erfahrung. Verstaendlich also ihre Aufregung und Freude als wir sie mit nacktem Po auf den Sand setzen. Wie wohl jedes Kind hat auch sie die ersten Haendevoll Sand in den Mund geschoben ...
Erst einmal verarbeiten, was ich gerade erlebt habe ...